Alle Jahre wieder… Weihnachts- und Adventsmärkte

2013-11-s04

2013-11-s05

Bald beginnt wieder die stimmungsvollste und besinnlichste Zeit des Jahres, geprägt von Kerzenlicht, Plätzchen- duft, klirrender Kälte, Lebkuchen und Glühwein. Wenn es draußen langsam kalt wird, ist der Besuch eines Martinsmarktes, einer Kunsthandwerkerausstellung oder Weihnachtsmarktes eine schöne Einstimmung auf die Festtage: Kleine Einkäufe machen, draußen schlemmen, mit Familie, Freunden oder Kollegen die schönsten Momente des Jahres Revue passieren lassen und vielleicht schon Pläne machen für das nächste Jahr. Im November beginnt es mit den vorweihnachtlichen Martinsbasaren der Kirchen zu Ehren des heiligen St. Martin. Martinsbasare sind noch keine Weihnachtsbasare, aber es wird dort natürlich traditionell schon viel Weihnachtliches geboten. Weihnachtsmärkte haben übrigens eine fast 600-jährige Tradition.
Ursprünglich dienten sie dazu, den Bürgern zu Beginn der kalten Jahreszeit die Möglichkeit zu geben, sich mit winterlichem Bedarf einzudecken. Im Laufe der Zeit wurden die Märkte dann zu einem festen Element des vorweihnachtlichen Brauchtums.
Eine vorweihnachtliche Stimmung verbreitet der „Novemberzauber“ am 2./3. November im Schloß Reinbek, bevor dort am 7./8. Dezember der richtige Weihnachtsmarkt zum gemütlichen Bummeln einlädt.
Am 30.11. findet im und rund um den alten Pferdestall der Ammersbeker Weihnachtsmarkt statt. Mit Glantz- und Gloria kommt vom 1.-15.11. wieder der Advents- und Weihnachtsmarkt auf dem Delingsdorfer Erdbeerhof daher. Seit mehr als 30 Jahren verlockt der „Glantz“-volle Markt mit Licht und Duft, Klängen und Farben, Köstlichem und Besonderem, Adventsaccessoires und Kerzen zu weihnachtlicher Vorfreude. Als feste Einrichtung hat sich freitags und samstags von 17.30 – 22.00 Uhr der „Hüttenzauber“ an der Punschbar etabliert. Eine Bastelhütte für die Kleinen ist samstags und sonntags von 12.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Traditionell zum 2. Adventswochenende beginnt der Tannenverkauf: Im „Lichterwald“ stehen die schönsten Weihnachtsbäume aus eigenen Beständen. Vom 16.11. – 23.12. wird im liebevoll geschmückten Innenbereich alles geboten, was das nahende Fest noch schöner macht – und zwar täglich von 10 bis 20 Uhr.
Am 24. November wird die Turnhalle Kulisse für den 7. Hoisdorfer Kunsthandwerkermarkt; und eine Woche später für den Weihnachtsmarkt.
Zauberhaftes Ambiente verbreitet auch wieder der Nikolausmarkt in Trittau rund um die Trittauer Martin-Luther Kirche und dem Europaplatz am 1. Adventswochenende. Schausteller und Kunsthandwerker zeigen und verkaufen ihre Erzeugnisse. In der Kirche finden Konzerte und Turmführungen an. Vor und in der Gemeindeverwaltung präsentieren 70 Aussteller die „Ausstellung der schönen Künste“.
Der Weihnachtsmarkt im und am denkmalgeschützten Reinfelder Rathaus präsentiert sich in diesem Jahr auch am 1. Adventswochenende. Auf dem Rathausplatz bieten zahlreiche Aussteller Interessantes an aus den Bereichen Kunsthandwerk & Basteleien. Der Verkauf findet auf zwei Etagen in den Amtsstuben des Rathauses und im Sitzungssaal statt. Vor dem denkmalgeschützten Rathaus gibt es auch leckere Angebote.
In Glinde findet der Weihnachtsbasar des DRK bereits am 23. November statt. Am ersten Advent lädt der Heimat- und Bürgerverein Glinde zum Adventsmarkt in der stimmungsvollen Atmosphäre der Glinder Mühle.
Mit Kunsthandwerk, Basteleien und Handarbeiten gibt es jeweils ein buntes Angebot, das zum Einkauf von Weihnachtsgeschenken und kleinen Mitbringseln anreizt. Für den kleinen Hunger werden diverse kulinarische Überraschungen geboten.
Zum 2. Advent am 7./8. Dezember präsentiert auch die Stadt Bad Oldesloe den großen Beste Trave-Adventsmarkt in der Stormarnhalle.
Rund 70 Kunsthandwerker und Hobbykünstler aus der Region bieten handgebastelte Geschenke rund ums Weihnachtsfest an. Rundherum gibt es hausgemachte Kuchen, Punsch, Grillereien und bunte Fahrgeschäfte.
Ob im großen Adventscafé in der Halle oder im stimmungsvoll dekorierten Außenbereich erwartet die ganze Familie ein buntes Angebot und weihnachtliche Vorfreude. In der geschmückten Reetdachscheune und auf dem Freigelände von Gut Blumendorf. Vom Wetter unabhängig kann der Besucher zwischen den niveauvollen Ständen flanieren, Geschenke einkaufen oder sich inspirieren lassen. Vom 14.-22. Dezember findet in der Innenstadt von Bad Oldesloe an der Hude ein kulinarischer Weihnachtsmarkt mit weihnachtlichem Rahmenprogramm statt.
Klein aber fein: Am Rondeel in Ahrensburg richtet der Bürgerverein traditionell einen Mini-Adventsmarkt aus mit Kinderkarussel, Schwenkgrill, Süßigkeitenverkauf und Glühweinstand. Ein richtig netter Treffpunkt! „Weihnachtsträume“ werden am Tremsbütteler Schloß am 7. und 8. Dezember wahr. In der geschmückten „Kornscheune“, der „Akademie“ und auf dem Freigelände präsentieren zahlreiche Aussteller weihnachtliche Dekorationen, Kunsthandwerk, Mode und Schmuck, Modellbahnen und -autos sowie internationale Spezialitäten.
Der Weihnachtsmann kommt vorbei und die Wichtel basteln mit den Kindern. Bei Glühwein und leckeren Speisen kann der Gast verweilen und die einmalige Atmosphäre dieses außergewöhnlichen Weihnachtsmarktes genießen und auch Tannenbäume werden hier verkauft. Petra Hübner

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Titelthema von Melanie Otto. Permanentlink.

Über Melanie Otto

Agentur für Natur, Kultur & Tourismus im Traveraum: - Regional-Netzwerk “Travetraum” - Terminmagazin “q-ltour” - Öko-Reisebüro “fair reisen.” - Infopoint “fair bleiben.” - Kulturzentrum “Treffpunkt Lokfelder Brücke” - Ökostrom-Vertrieb “LichtBlick”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s